BĂ„RN UNGERIRDISCH

Bärn ungerirdisch - Dokureihe von Sophie Hostettler und Matthias Thomi
Metertiefe Schächte, verschlungene Gänge und geheime Bunker – Wie sieht es aus im Berner Untergrund? Das wollte ich unbedingt wissen. Meine Neugierde hat mich dazu bewegt, zusammen mit Matthias Thomi und Fabian von Allmen dieses grosse und spannende Projekt anzupacken und gemeinsam die Serie “Bärn ungerirdisch” zu produzieren. Ein Abenteuer in vielerlei Hinsicht.

TRAILER

 
THEMENWOCHE AUF TELEBĂ„RN – AUSSTRAHLUNG MO-SO 15.-21. JUNI 2015
Zum ersten Mal stellt TeleBärn sein reguläres Programm völlig auf den Kopf und präsentiert unsere Dok-Reihe als Themenwoche vom 15. bis 21. Juni 2015.

VORSCHAU in den News vom 13. Juni 2015


 

DIE GEHEIMBUNKERAFFĂ„RE

Ein Requisit aus dem Kalten Krieg

Bärn Ungerirdisch - Die Geheimbunkeraffäre

Oben Kuhdreck, unten Beton: Mit dieser Tarnung baute Ex-Regierungsrat Peter Schmid im Kalten Krieg in Utzigen einen Geheimbunker für die Berner Regierung. Der amtierende Polizei- und Militärdirektor Hans-Jürg Käser hebt diesen nun wieder auf, und Peter Schmid äussert sich erstmals zur Geheimbunker-Affäre.

Ausstrahlung: Montag, 15. Juni 2015 ab 18h30 (statt TalkTäglich)

 

DER BESTATTER

Der Weg von der ĂĽberirdischen zur unterirdischen Welt

Bärn Ungerirdisch - Der Bestatter

Die Bestatter Oliver Eckert und Reto Zumstein begleiten Menschen von der irdischen in die unterirdische Welt. Polizist zu sein, war Oliver Eckert zu eintönig. Als Bestatter hat er seine Faszination fürs Tabuthema Tod zum Beruf gemacht.

Ausstrahlung: Dienstag, 16. Juni 2015 ab 18h30 (statt TalkTäglich)

 

IM SCHIESSKELLER

Zu Besuch beim schmutzigsten Waffenhändler der Schweiz

Bärn Ungerirdisch - Im Schiesskeller

Waffennarr Hans Rudolf Ingold aus Höchstetten BE ist Schiesskeller- und Bunkerbesitzer. Er recycelt verbrauchte Geschosse mit Hilfe von selbstgebauten Maschinen und sprengt leidenschaftlich gern. Als Pensionär möchte sich der „Daniel Düsentrieb des Untergrunds“ dereinst eine eigene Höhle graben.

Ausstrahlung: Mittwoch, 17. Juni 2015 ab 18h30 (statt TalkTäglich)
 

DATENSICHERUNG IM EIGERMASSIV

Unterwegs mit dem Berner Stadtarchiv

Bärn Ungerirdisch - Datensicherung im Eigermassiv

Sicher vor Atomkrieg und anderen Katastrophen: Die Archivarinnen Regina Mathez und Yvonne Bischoff sichern fĂĽr das Berner Stadtarchiv die wichtigsten Dokumente auf Mikrofilmen und bunkern diese im Fels des Eigers.

Ausstrahlung: Donnerstag, 18. Juni 2015 ab 18h15 (statt Fokus)

 

DAMPFENDE BAUSTELLE UNTER DEM LOEBEGGĂ„

Leck im Berner Fernwärmenetz

Bärn Ungerirdisch - Dampfende EWB-Baustelle unter dem Loebeggä

Während die Stadt noch schläft, steigen Thomas Hostettler und sein Team am Bahnhofplatz in den Boden. Ein kaputter Schieber im über 35 Kilometer langen Fernwärmenetz der Stadt Bern leckt und will geflickt sein. Dank den emsigen Schichtarbeitern von Energie Wasser Bern können Bernerinnen und Berner jeden Morgen warm duschen.

Ausstrahlung: Freitag, 19. Juni 2015 ab 18h15 (statt Fokus)

 

RATTEN UND FĂ„KALIEN

Der knallharte Alltag der Berner Kanalnetzarbeiter

Bärn Ungerirdisch - Die Kanalarbeiter

„Immer schön sexy blibä!“ – Als Kanalnetzarbeiter beim Berner Tiefbauamt kriechen Sandro Baumgartner und Walter Steffen im Abwasser der Bernerinnen und Berner herum und philosophieren über deren Hinterlassenschaften. Ein unappetitlicher Job, der gefährlicher sein kann, als man denkt.

Ausstrahlung: Sonntag, 21. Juni 2015 ab 18h30 (statt Sonntalk)

 

DAS BĂ„RN UNGERIRDISCH TRIO
Sophie Hostettler, Matthias Thomi und Fabian von Allmen unterwegs im Berner Untergrund (v.l.)

Bärn ungerirdisch Trio

Hier geht’s zur Bärn Ungerirdisch Seite auf telebaern.tv