DIE JURAFRAGE

Letzter gewalttÀtiger Polit-Konflikt der Schweiz

Der Jurakonflikt Die Jurafrage beschĂ€ftigt die Schweiz seit Jahrzehnten. Die Abspaltung vom Kanton Bern und die GrĂŒndung des eigenstĂ€ndigen Kantons Jura Ende der 1970er Jahre löst den Konflikt nicht. Die sĂŒdlichen Bezirke des Berner Juras bleiben dem Kanton Bern angeschlossen, die französischsprachige Minderheit fĂŒhlt sich benachteiligt. Die separatistische Gruppierung der “BĂ©liers” kĂ€mpft weiterhin fĂŒr einen vereinigten, unabhĂ€ngigen Jura, die berntreuen “Sangliers” wiederum wollen das um jeden Preis verhindern. 1993 gipfeln die Auseinandersetzungen im missglĂŒckten Sprengstoffanschlag des Separatisten Christophe Bader auf das Berner Rathaus. Der junge Mann stirbt. 1994 wird die Interjurassische Versammlung gegrĂŒndet, welche die Jurafrage klĂ€ren soll.

Fast 20 Jahre spÀter kommt es nun zur historischen Abstimmung: Das Stimmvolk im Verwaltungskreis Berner Jura und im Kanton Jura entscheidet am 24. November 2013, ob aus den beiden Gebieten ein neuer Grosskanton Jura entstehen soll.

 

TV-Serie zum Jurakonflikt

Zwei Wochen vor dieser geschichtstrĂ€chtigen Abstimmung bin ich fĂŒr TeleBĂ€rn im Jura und im Berner Jura unterwegs. In einer mehrteiligen News-Serie beleuchten wir verschiedene Aspekte der Jurafrage und sprechen mit Menschen, die den jahrzehntelangen Konflikt selbst geprĂ€gt und ausgelebt haben.

Die Serie produzieren wir tagesaktuell. Die Thematik wird im Anschluss an die News im Fokus-Interview vertieft oder lÀsst Gegenstimmen zu Wort kommen. Die Fondation Reinhardt von Graffenried hat die Jura-Serie mit dem SWISS PRESS AWARD 2014 ausgezeichnet.

Vimeography Fehler:the Vimeo source for this gallery does not have any videos.

 

Abstimmungsresultate – Kein neuer Grosskanton Jura
Die Bevölkerung im Berner Jura entscheidet sich am 24. November 2013 mit 18‘823 Nein- zu 7‘377 Ja-Stimmen klar gegen die GrĂŒndung eines neuen Grosskantons. Ausnahmen bilden die Gemeinden Moutier (knapp Ja) und Belprahon (unentschieden).
Stimmbeteiligung: 74 615-544-2622 ,1 %

Ein ganz anderes Bild zeigt sich wie erwartet im Kanton Jura: Hier sagt die Stimmbevölkerung mit 24’532 zu 7’505 deutlich Ja zum Grosskanton Jura.
Stimmbeteiligung: 64,23 %

FĂŒr die GrĂŒndung eines Grosskantons braucht es die Zustimmung beider Gebiete – der Grosskanton Jura ist mit dem Nein des Berner Juras offiziell vom Tisch. Die separatistische Gemeinde Moutier wird voraussichtlich im Juni 2017 ĂŒber einen Kantonswechsel abstimmen. PuTTY